GesundheitsApp 2.0: Update ab sofort im App Store

13. August 2012 by Sandra Jung

Jetzt mit Gute-Vorsätze-Funktion

Die Version 2.0 der GesundheitsApp ist ab sofort im App Store in der neuen Kategorie „Essen und Trinken“ erhältlich. Sie bringt ein neues Icon mit und wurde von der Größe her so optimiert, dass sie deutlich weniger Speicherplatz benötigt. Die wichtigste Neuerung ist aber die Gute-Vorsätze-Funktion!

Mit der Guten-Vorsätze-Funktion verfügt die App nun über einen ‘Trinkwecker‘, der mit einem sanften Wassergeräusch an  eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr erinnert. In der der App können nach Belieben weitere „Gute Vorsätze“ hinzugefügt werden. Öffne dazu die ‘Gute-Vorsätze-Funktion‘ und klicke auf PLUS. Die voreingestellten Daten für die Erinnerungen, wie oft, an welchen Wochentagen und mit welchem Erinnerungston du erinnert werden möchtest, kannst du deinem Lebensgewohnheiten anpassen.

Ein weiteres Beispiel: Du kannst dich beispielsweise einmal in der Woche daran erinnern lassen, dass etwa der Donnerstag ein Veggietag ist.

Die GesundheitsApp informiert unterwegs, wie es gelingt, bewusster zu essen und besser zu leben. Dabei präsentiert sich die App nicht als eBook, sondern als Kartensammlung. Auf 530 illustrierten Karten stellt die GesundheitsApp immer Informationen, Tipps und Tricks kompakt zur Verfügung. Auf allen Wegen bleibt so die Zeit, um etwas nachzuschlagen oder sich schlau zu machen.

Die digitalen Karten wurden von der Heilpraktikerin Sandra Jung zusammengestellt und so formuliert, dass jeder ihren Inhalt sofort verstehen und aufnehmen kann – und das in der wackelnden U-Bahn ebenso wie in der Büropause oder abends beim Schmökern auf dem Sofa. Zu den behandelten Themen gehören „Gesundes Essen“, „Säure-Basen-Balance“, „Vitalstoffe“, „Gesundheitskiller“ und „Verdauung“. Auch „Du bist, was du isst“, „Fett ist wichtig“ und der „Jungbrunnen Vitalstoffe“ gehören mit zum Angebot.  Zwei zusätzliche Kapitel über das persönliche Wohlfühlgewicht und die Entgiftung des eigenen Körpers lassen sich über einen In-App-Kauf nachrüsten.

Gesünder leben ohne Tiereiweiß

17. Juli 2012 by Sandra Jung

China Study – Die wohl umfangreichste Studie zu Ernährung und Krankheit

von Dr. T. Colin Campbell, PhD und Thomas M. Campbell

Eines der meist besprochenen Bücher über Gesundheit und Ernährung in den USA!

Wenn wir alle wüssten, was in der Wissenschaft schon längst als belegt gilt: es besteht ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen Ernährung und der Entstehung chronischer Erkrankungen.

Der renommierte Ernährungswissenschaftler T. Colin Campbell leitete die sogenannte China Study, die umfassendste Studie über Ernährung, Lebensweise und Krankheit in der Geschichte der biomedizinischen Forschung. Beteiligt waren zwei westliche Universitäten sowie die Chinesische Akademie für Präventivmedizin.

Die Studie belegt eindeutige Zusammenhänge zwischen tiereiweißreicher Ernährung und der Entstehung von chronischen Erkrankungen. Um die Vorteile einer veganen Ernährung zu untermauern, haben die Autoren hunderte weiterer ernährungswissenschaftlicher Studien ausgewertet. Ihre Ergebnisse fassen sie in diesem Buch auf verständliche und anschauliche Weise zusammen.

Unser Ernährungsverhalten beeinflusst unsere Gesundheit, aber auch die Entstehung von Krebs, koronaren Herzerkrankungen, Diabetes, Adipositas und Autoimmunerkrankungen, wie Multiple Sklerose und Rheuma.

Die Autoren geben konkrete Ratschläge, wie wir durch vegane Ernährung gesundheitliche Vorschädigungen und chronische Erkrankungen erfolgreich bekämpfen können.

www.diechinastudy.de

Vor den Sommerferien gesund abnehmen!

22. Mai 2012 by Sandra Jung

Ab sofort liegt die neue Version der GesundheitsApp vor

Vor den Sommerferien gesund abnehmen!

Die ganze App wurde noch einmal optimiert. Am wichtigsten ist aber diese Neuerung: Es gibt zwei neue Kapitel, die sich mit dem Erreichen des persönlichen Wohlfühlgewichts und der Entgiftung des eigenen Körpers beschäftigen.

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Da stellt so manch einer fest, dass der Winterspeck noch da ist und Badehose und Bikini kneifen. Nun ist es wichtig, bloß nicht auf eine Crash- oder Wunderdiät hereinzufallen, sondern bewusst und vor allem gesund abzunehmen. Da beim Abnehmen viele Gifte aus den Fettzellen gespült werden, ist auch eine begleitende Entgiftung des Körpers wichtig. Die GesundheitsApp 1.1 hilft dabei und bietet die neuen Kapitel “Wohlfühlgewicht” und “Entgiftung” als In-App-Kauf an.

Im Kapitel “Wohlfühlgewicht” lernt der Anwender, dass Essen sogar schlank machen kann, wenn man weiß, wie es geht. Die App erklärt auch, warum Light-Produkte dick machen können und warum eine fettreduzierte Diät sogar die eigene Gesundheit gefährden kann.

Das Kapitel “Entgiftung” erklärt: Giftstoffe, die sich in den Fettzellen abgelagert haben, werden beim Abbau von Übergewicht wieder freigesetzt. Aus diesem Grund sollte bei einer Gewichtsreduzierung gleichzeitig der Körper entgiftet werden.

Margarine und Pommes machen aggressiv

21. März 2012 by Sandra Jung

Die in Margarine und Pommes enthaltenen Transfettsäuren machen reizbar und aggressiv, das haben jetzt amerikanische Wissenschaftler festgestellt.

Als Transfettsäuren bezeichnet man Fette, die künstlich gehärtet wurden, so dass sie auch bei Raumtemperatur nicht flüssig sind und vom Körper nicht verarbeitet werden können!

Transfette kommen vor allem in industriell gefertigten Lebensmitteln und frittierten Produkten vor, z.B. in Pommes, Margarine, Chips, Backwaren, Keksen, Fertiggerichten und Tütensuppen.

Dass Transfettsäuren nicht nur eine Gefahr für das Herz sind, sondern auch reizbar und aggressiv machen, das haben jetzt Forscher der University of California in San Diego bei einer Studie mit 1000 Versuchspersonen herausgefunden.

Fazit der Studie: Der Konsum von Transfettsäuren steht in Zusammenhang mit aggressivem Verhalten und Ungeduld. “Wenn eine Person zu viel Trans-Fettsäuren zu sich nimmt, steigt eindeutig die Neigung zur Aggressivität”, sagt Studienleiterin Beatrice Golomb.

Insbesondere in Schulen oder Gefängnissen sollte das Angebot an transfettreichen Lebensmitteln überdacht werden, denn die Ernährung mit diesen Fettsäuren beeinträchtigt nicht nur die Gesundheit der Person, sondern ändert auch deren Verhalten.

Dass die Transfettsäuren den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen und koronare Herzkrankheiten verursachen können, ist lange klar. Dass auch die Psyche unter den Industriefetten leiden könnte, dürften die US-Forscher als erste belegt haben.

Link zur Studie: Trans Fat Consumption and Aggression

PARACELSUS MESSE und VeggieWorld in Wiesbaden vom 24. – 26. Februar 2012

23. Februar 2012 by Sandra Jung
Die Paracelsus Messe, Deutschlands größte Gesundheitsmesse, findet wieder gemeinsam mit der VeggieWorld vom 24. bis 26. Februar in den Rhein-Main-Hallen Wiesbaden statt. Die Welt der Gesundheit ist auch bei der 20. Veranstaltung wieder das Motto der Paracelsus Messe in Wiesbaden.

Zahlreiche Aussteller präsentieren auf der Paracelsus Messe Wiesbaden ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Gesundheit. Das Angebotsspektrum umfasst dabei die Themen Naturheilkunde, Alternativmedizin und Heilmethoden, Alternatives Reisen, Kuren, Ayurveda, Feng Shui, Gesundes Leben und Wohnen, Pharmazie, Naturprodukte, Prävention, Rehabilitation, sowie Vitalität und Entspannung.

Ein allgemeines Rahmenprogramm mit Vorträgen auf drei Vortragsbühnen ergänzt das Angebot der Messe.

Neben der Paracelsus Messe bietet auch die gleichzeitig stattfindende „VeggieWorld – Die Messe für nachhaltiges Genießen“ viele gute Gründe nach Wiesbaden zu kommen.

VeggiWorld – Die Messe für nachhaltiges Genießen
PARACELSUS MESSE – Die Welt der Gesundheit

Donnerstag Veggietag

27. Januar 2012 by Sandra Jung

„Donnerstag ist Veggietag“ ist eine Aktion, die zu einem fleischfreien Wochentag in Deutschland aufrufen möchte. Mit einem Tag ohne Fleisch und Fisch leistet jeder einen Beitrag für seine persönliche Gesundheit und die anderer, sowie zum Schutz von Umwelt und Tieren.

Eine eigene Webseite für ihre Initiative haben die Bremer eingerichtet:

Lebensmittelsicherheit im Internet

14. Januar 2012 by Sandra Jung

Einkaufen wird immer mehr zur Herausforderung. Auf den Verpackungen der Lebensmittel steht viel. Dabei wird oft genug gemogelt. Jörg Schieb zeigt, wo im Netz man dazu Informationen bekommt.

Aktuelle Stunde – WDR – 13. Januar 2012

Hier geht’s zum Video -> Angeklickt – Lebensmittelsicherheit im Internet

Vitalstoffe für Fitness und Konzentration

8. Januar 2012 by Sandra Jung

Egal um zum Abnehmen, zum Muskelaufbau oder zur Verbesserung von Fitness und Konzentration – Sport und Ernährung sind die engsten Verbündeten. Das optimale Ergebnis erreicht nur, wer beides richtig betreibt.
Neben den Bausteinen Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten entscheiden vor allem die Vitalstoffe über die Leistungsfähigkeit unseres Körpers. Das beste für die Optimierung der Vitalstoffversorgung ist das flüssige Vitalstoffkonzentrat LaVita.

Weitere Informationen: LaVita Sportnahrung

Bio-Ölspezialitäten

5. Januar 2012 by Sandra Jung

Einkaufstipp für Leinöl und Kokosöl und weitere Bio-Ölspezialitäten

Ölmühle Solling: www.oelmuehle-solling.de

Klimabilanz von Nahrungsmitteln checken

4. Januar 2012 by Sandra Jung

Erdbeeren, Butter, Tiefkühlpizza – bis sie im Einkaufskorb landen, haben Herstellung und Transport die Atmosphäre mit Klimagasen belastet – mal mehr, mal weniger. Mit Hilfe des KonsumChecks kann man die Klimabilanz einzelner Nahrungsmittel erfahren.

Probieren Sie es einfach selbst aus: www.klima-sucht-schutz.de